Weihnachten steht vor der Tür

Weihnachten steht vor der Tür und es muss einiges vorbereitet und erledigt werden. Vom schmücken des Wohnbereiches bis zum Kauf der Geschenke. Auch bei uns im Bethanien Havelgarten wird Weihnachten groß geschrieben und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Es weihnachtet wohin man schaut

Es duftet nach Plätzchen, Pfefferkuchen, Nüssen und vielem mehr. Die Weihnachtszeit hat begonnen. Überall sind Geschenke, Lichterketten, Weihnachtsbäume, Fensterbilder und kleine Dekoartikel, wie Schneemänner und Rentiere zu sehen. Selbstverständlich darf der Weihnachtsmann nicht fehlen. Das Dekorieren der Wohnetage übernimmt das Pflegepersonal mit einigen Bewohnern. Überall, wohin man auch schaut leuchtet und funkelt es.

Auch das Backen von Plätzchen gehört mit zum Weihnachtsfest. Den Teig kneten, ausrollen und ausstechen. Das machen wir gemeinsam mit unseren Bewohnern. Es ist so schön, zusammen Zeit zu verbringen und zu lachen. Das Hören von Weihnachtsmusik bringt einen so richtig in Weihnachtsstimmung. Gemeinsam singen wir oft Lieder – Freude und Spaß gehört nun mal dazu.

Vom Schenken und Beschenken und das Beisammensein zu Weihnachten

Jeder unserer Bewohner hat eine sogenannte ‚Bezugspflege‘, diese besorgt für jeden ihrer Bewohner ein Geschenk. Meist sind es Pflegeartikel die unsere Bewohner benötigen. Die Geschenke werden jedem Bewohner einzeln vom Weihnachtsmann übergeben.

Im Weihnachtsmannkostüm steckt immer ein männlicher Mitarbeiter der Wohnetage. Dies findet jährlich, während der Weihnachtsfeier für Bewohner und Angehörige statt. Hier nimmt man erst gemeinsam eine warme Mahlzeit zu sich, anschließend werden bei Kaffee, Kuchen und Musik die Geschenke übergeben und ausgepackt. Bei Kerzenlicht genießen wir das Beisammensein.

Leise rieselt der Schnee

Leider fehlt der Schnee. Auch ich bin so ein Typ von Mensch, dem Schnee zur Weihnachtszeit sehr viel bedeutet. Ich liebe den Schnee, vor allem wenn noch niemand durch die schöne Schneedecke gestampft ist. Wir drücken fest die Daumen, dass es vielleicht dieses Jahr zum Heiligen Abend schneien wird. 🙂

Ein schönes Ritual in einer besinnlichen Zeit- der Weihnachtsgottesdienst

Es findet jährlich ein Gottesdienst zur Weihnachtszeit statt. Hier wird noch einmal gemeinsam an all diejenigen gedacht, die uns dieses Jahr verlassen und/oder bereichert haben. Wir singen gemeinsam Weihnachtslieder,  jeder Bewohner bekommt ein kleines Souvenir passend zu Weihnachten. Darüber freuen sich alle unsere Bewohner. Nicht selten fließen auch ein paar Tränen, da sich unsere Bewohner so sehr über die kleinen Gesten freuen.

Pastorin Fahnert im Gespräch mit einer Bewohnerin nach einem Gottendienst.

An Weihnachten darf und soll niemand alleine sein. Diesen Gedanken habe ich jedes Jahr und es stimmt. Weihnachten ist das Fest der Familie und der Liebe. Eine Zeit im Jahr, in der man seinen Liebsten noch einmal ganz doll zeigt, wie wichtig sie einem sind.

Und mit diesen Worten verabschiede ich mich für dieses Jahr von allen Leserinnen und Lesern und wünsche jedem einzelnen eine schöne Weihnachtszeit mit der Familie und einen guten Start in das neue Jahr 2017. In der ersten Januarwoche melde ich mich mit einem Beitrag zum Thema “Was sind meine Ziele für das kommende Jahr?“ zurück.

Bleibt gesund und bis bald. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.