Neubeginn als gelernte Köchin

Im letzten Beitrag hat uns Melis von ihrer Abschlußprüfung erzählt und dass sie eine Woche vor der Prüfung noch einmal ihr Menü umstellen musste. Trotz aller Aufregung hat sie die Prüfung bestanden! Jetzt erfahrt ihr von Melis alles über ihren Neubeginn als gelernte Köchin.

Melis, nun ist der Prüfungsstress Schnee von gestern. Zeit für einen Neubeginn und um Vorantwortung zu übernehmen . Wie geht es für dich jetzt weiter?

Meine Ausbildungszeit verlief nicht immer rosarot. Aus diesem Grund war es zum Zeitpunkt der Prüfung noch unklar, ob ich nach der Ausbildung in der Küche übernommen werde.

Am Tag der Abschlussprüfung packte mich die doppelte Freude. Herr Ehresmann teilte mir mit, dass ich nach der Prüfung in der Küche weiter arbeiten darf.

Natürlich nahm ich das Angebot voller Frude an und unterschrieb den Vertrag. Jetzt konnte ich endlich ruhig und gelassen arbeiten.

Einige Tage später, erhielt ich einen Anruf vom Hotel Waldorf Astoria. Ich wurde zum Probetag eingeladen.

Parallel zum Prüfungsstress hatte ich mich auch für andere Stellen beworben. Nun kam die Einladung. Wie ihr euch vorstellen könnt, war es eine schwierige Situation. Auf der einen Seite mein Team, das mir trotz allem eine zweite Chance gegeben hatte. Auf der anderen Seite eine einmalige Gelegenheit. Ich entschied mich zum Probetag zu gehen.

Melis und ihr Neubeginn als gelernte Köchin
Melis und ihr Neubeginn als gelernte Köchin

Erzähl uns mehr. Was geschah am Probetag?

Das Hotel hat mehrere Restaurants, ich durfte im „Rocker Café“ mithelfen. Es verlief alles ganz schön hektisch und ich war wahnsinnig aufgeregt. Ich habe die Küche kennen gelernt und versucht mich mit einzubinden.

Am Ende des Tages hat mir der Abteilungsleiter seine Zusage gegeben. Das Vorstellungsgespräch mit der Chefin stand aber noch bevor.

Einige Tage darauf wurde ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Überraschenderweise fand das Bewerbungsgespräch auf Englisch statt, das war eine der interessantesten Erfahrungen, die ich bis heute gemacht habe.

Nachmittags klingelte mein Telefon – ich hatte die Zusage im Waldorf Astoria zum 1. April 2017 anzufangen. Unglaublich, vor einem halben Jahr war noch nicht mal klar, ob ich die Abschlußprüfung bestehe und nun hatte ich die Zusage, im Waldorf Astoria anzufangen.

Auf der einen Seite freue ich mich auf die neue Aufgabe und bin stolz auf mich, auf der anderen Seite fällt es mir schwer, mein Team zu verlassen.

Gibt es rückblickend auf die letzten drei Ausbildungsjahre Ereignisse, die du nicht vergessen wirst?

Während meiner Ausbildungszeit hatte ich sowohl Hoch- als auch Tiefphasen. Nicht nur an guten sondern auch an schwierigen Tagen stand mir das Küchenteam immer zur Seite und hat mich unterstützt. Ohne die Hilfe, gerade in den schwierigen Zeiten, weiss ich nicht, ob ich die Ausbildung so erfolgreich beendet hätte. Vielen, vielen Dank dafür an das Küchenteam.

Melis und Frau Aksoy bereiten gemeinsam Kuchen und Torten zu.
Melis und Frau Aksoy gemeinsam beim Backen.
Melis und Frau Aksoy bereiten Kuchen und Torten zu.
Das wird ein Erdbeertorte – noch gehört viel Fantasie dazu.

 

Melis und Frau Aksoy bereiten gemeinsam Kuchen und Torten zu.
Zuerst wird der Boden vorbereitet.
Melis beim Scheiden der Erdbeeren.
Melis beim Scheiden der Erdbeeren.
Melis beim der Zubereitung einer Erdbeertorte
Die Erdbeertorte nimmt langsam Formen an.

Wir sind gespannt, wie es weitergeht Melis. Dürfen wir dich nach der Probezeit im Waldorf Astoria besuchen?

Na klar, über einen Besuch von alten Kolleginnen und Kollegen freue ich mich.

Liebe Melis, danke, dass du uns auf deine Reise durch die Ausbildung mitgenommen hast. Wir sind stolz auf dich und wünschen dir viel Erfolg bei deinem Neubeginn als gelernte Köchin im Waldorf Astoria.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *